Samsung Galaxy Tab S2 Gold Edition T810N 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet-PC WiFi (2 Quad-Core Prozessoren, 1,9GHz + 1,3GHz, 3GB RAM, 32GB, Android 5.0) gold

Samsung Galaxy Tab S2 Gold Edition T810N 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet-PC WiFi (2 Quad-Core Prozessoren, 1,9GHz + 1,3GHz, 3GB RAM, 32GB, Android 5.0) gold

  • Prozessor: 1,9 GHz Quad-Core und 1,3 GHz Quad-Core
  • Besonderheiten: WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 + 5 GHz); USB 2.0; WiFi
  • Abmessungen: 237,3 x 169,0 x 5,6 mm
  • Betriebssystem: Android 5.0
  • Lieferumfang: Samsung Galaxy Tab S2 T810N 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet-PC gold, Akku, Ladeadapter, Datenkabel, Kurzanleitung
  • Bluetooth
  • 4:3
Samsung SM-T810N Galaxy Tab S2 9.7 WiFi 32GB gold, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt., Versand an Packstation möglich

Preis:

Finden Sie weitere Samsung Produkte

3 Antworten auf Samsung Galaxy Tab S2 Gold Edition T810N 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet-PC WiFi (2 Quad-Core Prozessoren, 1,9GHz + 1,3GHz, 3GB RAM, 32GB, Android 5.0) gold

  • Marco Z - product tester sagt:
    140 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Tablet mit ordentlich Dampf unter der Haube!, 17. November 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nach langem hin und her überlegen habe ich mich dazu entschieden, mir endlich ein Tablet zu besorgen. Dann begann die große Sucherei.
    Welches OS? Wie groß? Wie teuer? Bildschirmauflösung? etc…

    Ich habe einiges Recherchiert, bis ich schließlich auf das Galaxy Tab S2 in der 9″ Variante in weiß von Samsung gestoßen bin. Ich möchte meine Erfahrungen mit diesem Königsklasse Tablet mit euch teilen:

    xWas ist im Lieferumfang?
    – natürlich das Tablet
    – ein Ladekabel (USB 2.0) und ein Ladegerät mit 2.0A
    – ein Quickstarterguide in Deutsch und Englisch
    – eine Warranty-Card
    – eine Öffnungshilfe zum Öffnen des Speicherkartenslots

    xErster Eindruck des Tablets
    Wenn man das Tablet aus der Verpackung nimmt, denkt man erstmal: „Wow, das ist echt leicht!“. Es ist mit 390g wirklich kein Schwergewicht, das ist TOP! Nimmt man es dann aus dem Kunststoffschutz, ist man von der Schönheit des Tablets kurz überwältigt. Alle die denken, dass nur Apple wirklich schöne Tablets produziert, der wird hier eines besseren belehrt. Es gefällt mir wirklich sehr gut, die Metallzierleiste wirkt wirklich edel.

    xBedienung und Performance
    Das Tablet braucht nicht lange zum Booten, ist hier wirklich flott. Die Bedienung ist bei mir wirklich intuitiv von der Hand gegangen, da ich jahrelanger Android Nutzer bin.
    Die Performance des Tablets macht sich hier schon bemerkbar. Der Exynos 5433 arbeitet super. Man bewegt sich durch den Homescreen und das Menü ohne einen Ruckler. Auch Top Spiele wie GTA San Andreas laufen größtenteils Ruckelfrei (Man beachte, dass das Tablet eine QHD Auflösung besitzt – 2048×1536 Pixel). Es ist wirklich keine Schnarchnase, sondern eher ein Porsche unter den Tablets.

    xDas Display
    Das Display ist gigantisch. Die Auflösung überzeugt, Pixel sind nicht zu erkenne. Die Farben sind typisch dem AMOLED-Display sehr satt und dynamisch. Das Schwarz ist einfach wirklich schwarz. Das kommt von der OLED-Technik, bei der Pixel ausgeschaltet werden, wenn die Pixel schwarz anzeigen. Das einzige was mich stutzig machte, war das Format des Tablets, dieses ist nämlich 4:3. Zum Surfen ist dieses Bildschirmverhältnis klasse. Jede Website wird übersichtlich dargestellt. Apps haben in der Regel keine Probleme mit 4:3.
    Etwas, wovor ich wirklich etwas Angst hatte, ist, ob mich die Balken, die entstehen, wenn ich mir einen Film ansehe, welcher in der Regel 16:9 bzw. 21:9 ist, stören. Die Antwort: Nein, tun sie überhaupt nicht, das alles durch die OLED Technik. Im dunklen Raum sieht man ja nur den Film, da die schwarzen Ränder „ausgeschaltet“ sind. Es stört überhaupt nicht.

    xZusatzfeatures
    Der Fingerprintscanner speichert bis zu 4 Finger ein, das Entsperren funktioniert immer Problemlos, flott und durch Auflegen des Fingers, nicht durch darüberwischen wie noch beim Galaxy S5.
    Der Speicher ist mit 32GB schon relativ groß bemessen, doch wirklich vorbildlich ist es, dass dieser erweiterbar ist (bis zu 128GB mit einer MicroSDXC). Das wird immer seltener und ist deshalb hoch anzurechnen.
    Zur Kamera habe ich nicht viel zu sagen. Ich brauche bei einem Tablet eigentlich keine Kamera, hauptsächlich zum Skypen. Für das reicht die Frontcam völlig aus. Die hintere Kamera macht Tagsüber wirklich keine schlechten Fotos, sind eigentlich schön anzusehen und auch wirklich scharf, nur bei Dunkelheit ist ein starkes Rauschen zu erkennen, welchem man leider wegen des fehlenden Blitzes nicht entgegenwirken kann.

    xMankos
    -Die Akkulaufzeit hätte ich mir etwas länger gewünscht, bei intensiver Nutzung kann dieser schon nach bis zu 6h leer sein. Außerdem braucht er relativ lange zum laden (subjektives Gefühl, um die 3h).
    -NFC fehlt.
    -etwas teuer

    Fazit:
    Alle, die bei Technik gern etwas mehr ausgeben um die Oberklasse zu besitzen, sind hier vollkommen richtig. Es ist leistungsstark, schön, besitzt ein Top-OLED-Display und der Speicher ist erweiterbar.
    Lediglich die Akkulaufzeit ist mäßig, wobei 6h Dauernutzung bei so einem Display wirklich akkuraubend sind. Vor allem beim 9,7″Tab.
    Wer auf NFC setzt, wird hier leider nicht fündig, ich persönlich nutzte es nie. Auf meinem OnePlus 2 fehlt es auch nicht.
    Der Sound ist eigentlich gut, nur die Lautsprecher sind beide auf der Unterseite, das bedeutet, dass man im Querformat den Ton immer nur von einer Seite zu hören bekommt und in der Regel immer einen von 2 Lautsprechern mit den Fingern verdeckt.
    Trotz allem, Ich würde es wieder kaufen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • H. Gebauer sagt:
    139 von 156 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Leicht, dünn, schnell und ein tolles Display. Akkuleistung und Ausstattung sind noch verbesserbar., 21. September 2015
    Von 
    H. Gebauer (Berlin) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 1000 REZENSENT)
      
    (VINE®-PRODUKTTESTER)
      
    (REAL NAME)
      

    Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)

    Nach dem Unboxing (s. Photos) fällt zuerst das niedrige Gewicht (389 g), die geringe Dicke auf (5,2 mm) und die sehr gute Griffigkeit auf (dank der Kanten und dem Metallrahmen). Das Tablet liegt sofort gut in der Hand. Allerdings hätte ich mir die Rückseite des Tablets etwas rauher, griffiger, matter und insgesamt einfach hochwertiger gestaltet gewünscht. Die Fingerabdruckempfindlichkeit ‚ falls es jemanden interessiert 🙂 🙂 ‚ der Oberflächen ist jedenfalls vorne und hinten maximal.

    Die Inbetriebnahme ist kinderleicht und schnell erledigt. Bei mir war der Akku noch auf sechzig Prozent vorgeladen. Es konnte also gleich losgehen. Samsung führt auch den Ungeübten sicher durch die Menüs. Wer später Hilfe im Detail braucht, findet ein sehr gutes Handbuch mit Suchfunktion auf dem Tablet selbst (Rubrik „Einstellungen“ ganz unten links in den grünen Symbolen). Von den 32 GB stehen nach der Anpassung mit wenigen Apps noch rund 25 GB zur Verfügung. So bietet es sich an gleich mit einer micro-SD Karte nachzurüsten. Mit einer NanoSim lassen sich LTE und G3 und das Telefonieren (am besten Headset) einrichten. Ein kleines Werkzeug mit dem die Nano-SIM und die Micro-SD-Speicherkarte eingelegt werden, liegt bei.

    Samsung hat das Tablet zum Glück nicht mit allzu vielen eigenen Apps zugeballert. So wirkt das Tablet von Anfang an aufgeräumt und übersichtlich. Vieles lässt sich schnell entfernen. Excel, Word, PowerPoint, OneNote sind vorinstalliert. Sie müssen allerdings erst aktiviert werden. Beim Einrichten des Geräts irritierte mich zunächst, dass ein Samsung-Galaxy-App-Icon links oben über Stunden nicht verschwand und einen Download anzeigte. Ich dachte zuerst an eine Fehlfunktion beim Updaten. Hier nur ein wenig Geduld ‚ denn das Icon verschwindet von ganz alleine wieder. Ein Blick in die Einstellungen verrät: das Teil läuft noch mit Android 5.0.2.

    Zur Steuerung hat Samsung sich für eine 3-Schalter-Lösung (Mitte:Homescreen, links:alle Fenster, rechts:zurück) plus Menü-Steuerung und Einstellungen, die sich auf dem Display befinden, entschieden. An die Anordnung der Schalter musste ich mich erst gewöhnen. Denn wirklich ideal ist die Anordnung nur, wenn man das Teil hochkant verwendet. Im Querformat sind die Schalter logischerweise seitlich untereinander. Das ist nicht so ganz optimal. Leider sind die Haupt-Schalter im Dunkeln nicht beleuchtet. So stochert man anfänglich ein wenig in der Dunkelheit herum. Vermisst habe ich auch den Doppel-Tapser, um das Teil aus dem Schlaf zu holen. Der Ein/Aus-Schalter und die Lautstärke-Wippe befindet sich rechts. Legt man das Tablet flach vor sich auf den Schreibtisch, was ich hin und wieder beim Schreiben und Lesen mache, kommt man nur noch schwer an den Lautstärkeregler heran, wenn man in einem zweiten Fenster Musik laufen hat. Das Tablet lässt sich über das USB-Kabel an einen Laptop oder PC anschliessen. Da ich viele PDFs lese, habe ich mir gleich ein paar rübergezogen. Einfach toll, das Teil zum Lesen zu verwenden.

    Das ‚Super Amoled Display‘ ist knallehell und scharf (2048 x 1536 Pixel). Die Farbdarstellung darf man wohl als sensationell bezeichnen. Auf der gesamten Farbskala inklusive wirklich-schwarz kann das Teil überzeugen. Ich habe noch nie so ein tolles farbsattes und scharfes Display gehabt ! Obwohl die Oberfläche (wie immer) spiegelt, kann man aus vielen Blickwinkeln alles richtig gut erkennen (s.u das Photo mit Tablet mit Tageslicht-Einstrahlung von vorne). Allerdings sollte man auch nicht verschweigen, dass draussen im Sonnenschein die Ablesbarkeit schwächer wird. Das 4:3 Format kommt zwar eher dem vertikalen Gebrauch entgegen. Aber auch im Querformat macht das Filme schauen Spass. Die automatische Helligkeitsregulation ist recht schnell. Allerdings reguliert die Automatik die Helligkeit des Displays bei nur schwach beleuchteter Umgebung zu stark herunter. Oder ist etwas träge, wenn man das Display auf dem Schlummer holt. Eine Sekunde gegen eine helle Lichtquelle gehalten und alles ist wieder topp. Ich habe deshalb die Automatik wieder deaktiviert und eine für mich ansprechende Helligkeit entschieden.

    Beim Surfen (mit LTE, W-LAN, oder G3) ist das Teil einfach nur toll. Die Internet-Verbindung in allen angebotenen Formaten ist flüssig und stabil. Der Touchscreen reagiert knackig und präzise. Das schnelle, recht ruckelfreie Scrolling macht einfach Spass. Teilweise ergeben sich hochkant zwar seltsame Beschleunigungseffekte ‚ aber die sind sehr sehr selten. Die Geschwindigkeit der Prozessoren hat mich voll überzeugt ‚ sogar im Split-Windows-Modus oder mit mehreren Apps gleichzeitig läuft alles noch flüssig. Das 4:3 Hochformat des Tablets ist einfach perfekt zum Lesen und Arbeiten in PDFs. Auch beim Filme…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Ingo W. Bender sagt:
    10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Vom Apfel Universum in die Samsung Galaxy!, 28. Januar 2016

    Vorgeschichte:
    Mein iPad gab den Geist nach einigen Jahren auf und ich benötigte ein neues Tablet. Also auf zum MMarkt um die Ecke um ein neues Gerät zu erwerben. Dann das böse Erwachen, na ja eigentlich dachte ich es mir ja schon, ein iPad Air 2 mit Minimum 64 GB und LTE (für mich zwingende Voraussetzung) war ungefähr so teuer wie ein MacBook Air. Das geht ja gar nicht! Also dachte ich mir, ein iPad Air der ersten Generation tut es ja auch aber….. die Preispolitik von Apple bringt auch einen Symphatisanten dieser Marke irgendwann zum kochen. So gab es das Air der 1. Gen. mit LTE nur mit maximal 32 GB. Der Preis dafür immer noch höher als der des Galaxy Tab S2 welches ich nun in Schwarz besitze.

    Ich habe dann lange recherchiert und mich dann schlussendlich für Android in Form des Samsung Galaxy Tab S2 in Schwarz mit 32 GB und LTE entschieden. Den Ausschlag zu dieser Entscheidung gab die Möglichkeit eine Micro SD Karte mit bis zu 128 GB tz verwenden (leine Speicherprobleme mehr) und OTG!

    Eindruck:
    Sehr leicht 389 Gramm, gute Verarbeitung und dann edler Metallzierleiste auch optisch ein Leckerbissen!

    Performance & Bedienung:
    Schnelles booten, das kannte ich von Android füher anders weswegen ich auch zum iOS wechselte. Die Bedienung ist deutlich deutlich deutlich intuitiver geworden. Keinen Vergleich mehr mit älteren Tablets der Marke. Touch Wiz wurde entschlackt. Wirkt nicht mehr so überladen und läuft dank Topprozessor (Exynos 5433 ) und 3 GB RAM richtig flüssig. Kein Unterschied zum iPad Air meines Bruders! Konnte bis jetzt keinerlei Ruckler feststellen. Respekt, da hat Samsung gut gearbeitet. Auch gefällt mir das neue Design der UI viel besser als früher. Etwas ist es schon an Apple angelehnt worden, wie das ganze Design des Tablets, aber warum nicht. Wenn es hilft! 😉

    Display:
    Eigentlich kein Fan der Amoled Technik muss ich sagen das ich diesmal tatsächlich überzeugt bin. Die Auflösung, QHD besitzt – 2048×1536 Pixel, was mehr ist als notwendig. Es ist mal so richtig hell, da kann ich mich an andere Zeiten bei Samsung Amoleds erinnern. Auch das „touchen“ funktioniert einwandfrei aber das sollte sowieso heutzutage keiner Erwähnung mehr wert sein.

    Features:
    Der Fingerabdruckscanner kann wohl bis zu 4 Finger einspeichern. Dies nutze ich nicht und kann deswegen wenig zu dieser Technik sagen. Ich fühle mich einfach unwohl irgendeinem Android (Google) Gerät meine Fingerabdrücke ohne Not zu geben. Ist vielleicht etwas paranoid aber sicher ist sicher!

    Interner Speicher 32 GB, erweiterbar bis zu 128GB mit einer MicroSDXC. Zur Kamera kann ich wenig sagen. Die Frontkamera ist für das skypen ausreichend, dass habe ich getestet. Die Rückkamera scheint recht gute, für ein Tablet, Bilder zu machen. Aber absolut kein Vergleich zu meinem iPhone 6s Plus! Aber durchaus brauchbar! Wer diese Topqualität nicht gewohnt ist, wird die Bilder wahrscheinlich als gut bis sehr gut interpretieren! Die Lautsprecher sind gut, es scheinen auch tatsächlich zwei verbaut worde zu sein. Für gelegentlich Youtube Videos absolut ausreichend und angenehm! Für Movies oder Music stecke ich einen externen Lautsprecher an. Die Soundausgabe an externe Speaker ist über jeden Zweifer erhaben. Egal ob über Kabel oder Bluetooth. da habe ich schon deutlich Schlechteres erlebt.

    Nicht ganz so gut:
    Akkuleistung ist okay aber nicht so gut wie bei meinem alten ipad. Nun die Akkuleistung wurde ja auch deutlich verkleinert. Außerdem scheint NFC zu fehlen.

    Fazit:
    Eines ist klar, man hat hier ein Oberklasse Tablet zu einem sehr fairen Preis wenn man als Maßstab die Marke mit dem angebissenen Obst als Vergleich wählt. Trotzdem sind rund 500 Euro m. E. immer noch ziemlich viel Asche für ein Tablet. Es gibt deutlich günstigere Geräte die allerdings deutlich weniger können, schlechtere Displays, Kameras usw. haben. Die Akkuleistung ist für meine Zwecke noch gerade so okay, ich komme auch bei intensiver Nutzung gut über den Tag. Bin da halt Besseres gewohnt. Trotzdem ist es nicht irgendwie störend. Habe erst überlegt einen Stern wegen der Akkuleistung abzuziehen aber so schlecht ist sie einfach nicht! Jedoch bietet das Galaxy Tab S2 für diesen Preis das beste Preis/Leistungsverhältnis bei den Topgeräten. Wirklich gutes Display, Micro SD Karte, OTG und ein neues, schlankes Touch Wiz in Verbindung mit einem mächtigen Prozessor und 3 GB Ram machen dieses Tablet momentan zum Besten was es in der mittleren Preisklasse (bis 500 Euro) gibt! Das muss man so, auch als Apple Freund, anerkennen! Der Wechsel ist mir im übrigen so gar nicht schwer gefallen. Ich habe sogar Apps gefunden, mit denen ich…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein