Samsung Galaxy Tab S 26,7 cm (10,5 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core, 1,9GHz, 3GB RAM, 16GB interner Speicher, Android) weiß

Samsung Galaxy Tab S 26,7 cm (10,5 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core, 1,9GHz, 3GB RAM, 16GB interner Speicher, Android) weiß

  • Prozessor: Samsung Exynos 5420 Octa - Core (1,9 GHz Quad - Core + 1,3 GHz Quad - Core)
  • Besonderheiten: 26,67 cm (10,5 Zoll) Super AMOLED Display, USB 2.0, 8 Megapixel Rückkamera, 2,1 Megapixel Frontkamera
  • Akku: 7,900 mAh
  • Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Samsung Galaxy Tab S 10.5 26,67 cm Wi-Fi Tablet Weiß, Ladeadapter, Datenkabel, Kurzanleitung
  • Bluetooth
  • 16:10
Da wir das Gerät für Sie kostenlos vorkonfiguriert haben, wurde die Originalverpackung bereits geöffnet. Es handelt sich um A-Ware. Das Samsung Galaxy Tab S 10.5 Wi-Fi ist einfach besser: Nur 6,6 Millimeter schlank und 465 Gramm leicht. Mit farbgewaltigem 10,5" (26,72 cm) Super AMOLED-Display, das seine Darstellung je nach Einsatz optimiert. Mit elegantem Premium-Design und geschmeidigen Kanten. Und viele Features, die Arbeit, Spaß und alles, was Sie in der digitalen Welt machen wollen ermöglichen - sogar gleichzeitig. * 10,5" (26,72 cm) Tablet mit 2.560 x 1.600 Pixel Super AMOLED-Display * 6,6 mm schlank und 465 g leicht * 3 GB RAM, 16 GB Speicher * Hauptkamera mit 8 Megapixeln, Frontkamera 2,1 Megapixel * 7.900 mAh Akku für bis zu 10,5 Std. Laufzeit * USB 2.0 Anschluss, 3,5 mm Kopfhöreranschluss, MicroSD-Steckplatz * WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, MIMO, Bluetooth 4.0 Sehenswerte Darstellung Das Galaxy Tab S 10.5 wird Sie auf den ersten Blick begeistern. Das 10,5" (26,72 cm) Super AMOLED Display bietet ein besonders breites Farbspektrum, hohe Kontraste und damit beeindruckend prächtige und lebensechte Farben. Eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel, mehr als Full-HD, lässt Bilder gestochen scharf erscheinen. Das adaptive Display passt außerdem das Farbspektrum, die Schärfe und den Kontrast automatisch dem Einsatz an, so dass Sie sowohl zum Lesen als auch zum Filme ansehen immer die optimale Darstellung genießen. Das Galaxy Tab S 10.5 ist weiterhin optimiert für Multitasking. Erledigen Sie gleich mehrere Aufgaben gleichzeitig durch die Multiwindow-Funktion. Surfen Sie z.B. im Internet und chatten Sie gleichzeitig mit Ihren Freunden. Handliches Gehäuse mit leistungsstarkem Inneren Wenn Sie das Galaxy Tab S 10.5 einmal in der Hand haben, werden Sie es gar nicht wieder weglegen wollen. Das schlanke und leichte Tablet mit den weich abgerundeten Kanten bietet reichlich Bildfläche bei handlichen Maßen. Im schlanken Gehäuse findet dennoch le ...

Preis:

3 Antworten auf Samsung Galaxy Tab S 26,7 cm (10,5 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core, 1,9GHz, 3GB RAM, 16GB interner Speicher, Android) weiß

  • Sparferkel sagt:
    570 von 606 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Top-Display, starke Leistung und flüssige Bedienung, aber etwas hoher Preis, 16. Juli 2014

    Für den privaten Anwendungsbereich hatte ich bisher ein Samsung Galaxy Tab 3 in Gebrauch – während ich für die Arbeit ausschließlich mein Microsoft Surface Pro 2 nutze. Nun hat das Galaxy Tab S (10,5 Zoll mit Wi-Fi) mein „altes“ Tab 3 abgelöst und ich verwende auch das neue Gerät fast nur für private Zwecke, daher steht die Einschätzung des Geräts für den privaten Anwendungsbereich bei meiner Rezension auch im Mittelpunkt:

    A) Design & Verarbeitung
    ————————-
    Das erste, was einem beim In-die-Hand-Nehmen des Galaxy Tab S auffällt: Es ist mit nur ca. 6,6 mm sehr dünn – sogar dünner als viele Smartphones – und auch ziemlich leicht (ca. 465 g), was die Handgelenke bei längerem Gebrauch spürbar weniger beansprucht, als das bei anderen Modellen der Fall ist. Durch die Haptik des Samsung-typischen Plastikgehäuses wird der sehr gute erste Eindruck zwar ein wenig getrübt, aber an dieser Stelle waren auch keine Quantensprünge zu erwarten. Hier bleibt Samsung seiner bisherigen Linie treu. Gleiches gilt für die Verarbeitung, die (wieder) nicht herausragend, aber OK ist.

    B) Leistung & Betriebssystem
    —————————–
    Angetrieben wird das Tablet von einem „Exynos 5 Octa 5420“-Prozessor (bestehend aus einem 1,9-GHZ-Quad-Core und einem weiteren 1,3-GHz-Quad-Core), der für eine starke „Motorisierung“ sorgt. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 3 GB und der interne 16-GB-Speicher lässt sich dank microSD-Slot bei Bedarf um bis zu 128 GB aufstocken (wie gehabt ist die Karte allerdings nicht als Speicherplatz für Apps nutzbar). Als Betriebssystem ist Android 4.4 Kitkat an Bord. Alles in allem liefert das Tab S eine sehr gute Performance, die eine durchgehend flüssige Bedienung erlaubt. Surfen, Filme ansehen, Spielen usw. – alles läuft reibungslos und macht Spaß. Verzögerungen oder Stotterer treten äußerst selten auf, was dann nach meiner Wahrnehmung aber auch eher an der betreffenden Software und nicht an der Hardware liegt.

    C) Display & Akku
    ——————
    Der Super-AMOLED-Screen mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln macht einen hervorragenden Eindruck. Schärfe, Farbdarstellung und Kontrastwerte sind der (LCD-)Konkurrenz in weiten Teilen überlegen – besonders schön finde ich persönlich, dass „Schwarz“ auf diesem Display auch wirklich „Schwarz“ ist (und nicht Dunkelgrau). Insgesamt dürfte das Tab S wohl das beste Display aller bisher erschienenen Tablets aufweisen – mir persönlich ist jedenfalls noch nichts Besseres begegnet, obwohl ich zum Vergleich parallel auch diverse andere aktuelle Modelle angetestet hatte. Der im 10,5-Zoll-Modell verbaute Akku hat eine (der Display-Größe angemessene) Kapazität von 7900 mAh. Bisher hält die Kraftzelle bei mir bei starker Beanspruchung gut 2 Tage, bei moderater Nutzung sind sicherlich 4 und mehr Tage drin. Insgesamt würde ich sagen, dass die Laufzeit im üblichen Tablet-Rahmen liegt und mir dabei bis jetzt – auch verglichen mit dem Tab 3 – auf jeden Fall nichts negativ aufgefallen ist.

    D) Bedienung & Features
    ————————
    Als UI ist wieder Samsungs mehr oder minder bewährte TouchWiz-Oberfläche an Bord, die eigentlich ohne große Überraschungen wie gewohnt funktioniert. Leider sind auch diesmal ziemlich viele (mal mehr, mal weniger brauchbare) Programme und Apps vorinstalliert, die zu Beginn erstmal ein bisschen „Entrümpeln“ auf dem Homescreen erfordern, was ich etwas nervig fand. Ich selbst hätte auch auf Features wie die „Gear Fit“-Connectivity, die „WatchON“-Fernbedienungs-App oder den Fingerabdruck-Scanner verzichten können. Wer aber Spaß an solchen Spielereien hat, bekommt hier so Einiges geboten. Natürlich sind auch nützliche Features dabei, wie zum Beispiel „SideSync“ zum Synchronisieren des Smartphones und die „Multi-Window“-Funktion zum parallelen Erledigen mehrerer Aufgaben (letztere ist allerdings nicht mit allen Apps kompatibel). Ich persönlich hätte es ja ganz schön gefunden, wenn das Tab S auch die Eingabe per Stift unterstützt hätte, jedoch ist das hier leider nicht der Fall – und vermutlich brauchen dieses Feature auch nicht allzu viele Nutzer.

    E) Sonstige Ausstattung
    ————————
    Zum Fotografieren und Filmen (auch in Full-HD) hat Samsung auf der Rückseite des Tab S eine 8-Megapixel-Kamera verbaut, die nunmehr gute bis sehr Ergebnisse liefert (beim Tab 3 war ich mit der Fotoqualität noch nicht so ganz zufrieden – vielleicht lag das aber auch…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • mrflincki "mrflincki" sagt:
    51 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Brilliant, 30. September 2014
    Zunächst muss ich erwähnen, dass ich noch ein Ipad Air 32GB Wifi mit cellular (also LTE) habe. Aufgrund meiner doch eher positiven Erfahrungen mit Samsung habe ich mich dann noch für dieses Tablet S entschieden, da ich gerne neben IOS auch Android nutzen möchte. Es gibt Apps, die laufen nicht auf Android bzw. gibt es dafür nicht, wie Sky Go. Andere für Android gibt es widerum nicht für IOS.
    Somit kann ich beide Tablets schön vergleichen. Dachte ich, das Ipad Air hätte schon ein super Display, muss ich sagen, ein besseres als bei Samsung habe ich bisher nicht gesehen. Extrem glasklar, brillante Farben, sattes schwarz und messerscharf bei Schrift. Astrein.
    Auch die Blickwinkelstabilität ist um einiges besser als beim Ipad Air. Wenn man das Ipad Air zum Beispiel flach auf den Schreibtisch oder das Bett zum Surfen legt und dann von unten draufsieht, verliert es an Helligkeit. Nur wenn man geradewegs draufschaut, ist die Helligkeit am höchsten.
    Dem Tablet S von Samsung ist das egal. Ob man nun von unten oder direkt mittig draufsieht, immer gleichbleibend hell. Das lobe ich mir.
    Die Kritik von connect, das Super Amoled Display des Tablet S habe nicht genug Helligkeit, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe meistens 40-50% eingestellt, was mir fast schon zu hell ist.
    Auch das geringe Gewicht des Tablet S im Vergleich zum Ipad Air fällt positiv auf. Ebenso lässt sich, anders als beim Ipad, eine micro sd Karte zur Speichererweiterung einlegen. Warum Apple das noch immer nicht macht, ist mir schleierhaft. Mehr Speicher bringt eben mehr Geld.
    Was mir beim Tablet S ebenfalls positiv aufgefallen ist, allerdings nur eine Kleinigkeit ist: Die Ein/Aus Taste ragt weiter aus dem Gerät heraus als bei vorherigen Tablets; wo man sie noch mit dem Finger suchen musste, ist die Taste nun exzellent erreichbar.
    Allerdings kann man den Bildschirm auch mit der Home Taste einschalten. Den Fingerprint Sensor des Samsung Tablets habe ich allerdings nicht zur Aktivierung gebracht und es aufgegeben, damit zu arbeiten. Zu kompliziert und fummelig.
    Bei der Bedienung und Performance hat Apple leicht die Nase vorn, es ruckelt wesentlich weniger und läuft flüssiger als bei Samsung. Touchwiz lässt grüßen.
    Der für mich gravierenste Nachteil des Samsung ist die extrem lange Ladezeit. Fast 6,5 Stunden bei völliger Entleerung ist schon heftig. Allerdings kann man das nachts erledigen. Der Akku hält auch ganz gut durch. Allerdings hat hier Apple auch wieder leicht die Nase vorn. Schnelleres Laden, Akku hält länger durch.

    Welches soll man nun nehmen? Beide haben Vor- und Nachteile. Allerdings habe ich mich erwischt, doch eher öfter zum Samsung zu greifen aufgrund des exzellenten Displays, der Blickwinkelstabilität und des geringeren Gewichts.
    Gut gemacht.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Frederick sagt:
    16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    bezieht sich auf das tab s 10.5 LTE, 15. August 2014
    Ich habe gute Stück seit 3 Tagen. Macken werden sich sicher erst später zeigen, aber eine Einschätzung und eine Reaktion auf andere Kommentare ist jetzt schon möglich:

    Ist der Bildschirm wirklich so geil?
    -ja man. Das zieht dir die Schuhe aus!

    Wie lange hält der Akku?
    – gestern bei 96% den Tag gestartet mit einer Stunde Musik hören. Dann 5 Stunden Autofahrt. Intensives Nutzen der Mobilen Inet-Funktion. Dann allen gezeigt, rumgewischt und immer wieder angemacht (ist ja neu). Amazon, Youtube, Zeitung etc. Heute seit 7 Uhr wieder permanent in Betrieb. Es ist jetzt 8:45. Ich habe noch 31%. Allerdings bin ich auch kein Freund von gleißenden Bildschirmen und habe meine Bildschirmhelligkeit immer im untersten Viertel. Ich denke bei moderater Nutzung hält der Akku locker 4-6 Tage.

    Ruckelt es wirklich?
    ja tatsächlich. Beim Scrollen im Internet und beim Wischen durch die Menüs habe ich das schon beobachtet. Allerdings nicht eine halbe Sekunde. Die kurzen Aussetzer liegen im Mikrosekundenbereich und sind auf meinem Laptop nicht anders. Ansonsten läuft es schnell und zuverlässig.

    Ist es sein Geld wert?
    Im Leben nicht. Man sollte schon so reich und herzlos sein wie ich, wenn man sich das zulegen will. Zumal Samsung ja auch beschissene Arbeitsbedingungen bei seinen Zuliefern hinnimmt. Ich denke ein ethisch einwandfreies Fairtrade-Tablet kann diesen Preis rechtfertigen und Samsung immer noch schwarze Zahlen bringen. Mein dickstes Minus hier und ein angewidertes PFUI!!!

    Wie ist der Sound?
    Besser als auf so manchem Laptop, aber immernoch basslos und quäkig. Mit Kopfhörern und Boxen aber ein guter Stereosound. Leider auf höchster Stufe aber etwas zu leise. Tanzen und Headbangen ist wohl dazu nicht drin, aber Hintergrundmucke auf Partys kann er gut leisten.

    Reichen die 16gb?
    Für mich jetzt noch… Aber ich habe schon vorsorglich eine Speicherkarte reingetan.

    Hast du überhaupt Ahnung von Tablets und Vergleichsprodukte?
    Nein. Ich habe nicht mal ein Smartphone.

    Was ist so richtig scheiße?
    Die Autokorrektur, die diesen Post zur Tortur gemacht hat.Ich google jetzt, wie man das ausstellt!

    Was ist dein Fazit?
    Das ist schon ein geiles Spielzeug. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.

    Es ist 9:14. Ich habe noch 27% Akku.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein