Samsung Galaxy Tab 4 10.1 Wi-Fi 25,6 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (1,2GHz Quad-Core, 1,5GB RAM, 16GB interner Speicher, Bluetooth 4.0, Android 4.4.2, EU-Stecker) schwarz

Samsung Galaxy Tab 4 10.1 Wi-Fi 25,6 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (1,2GHz Quad-Core, 1,5GB RAM, 16GB interner Speicher, Bluetooth 4.0, Android 4.4.2, EU-Stecker) schwarz

  • Prozessor: Intel Quad-Core, (1,2GHz)
  • Besonderheiten: 25,65 cm (10,1 Zoll) TFT-Display, USB 2.0, 3 Megapixel Rückkamera, 1,3 Megapixel Frontkamera
  • Akku: 6,800 mAh
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Samsung Galaxy Tab 4 10.1 25,65 cm Wi-Fi Tablet Schwarz , Ladeadapter, Datenkabel, Kurzanleitung
Samsung SM-T530N Galaxy Tab4 10.1 Wi-Fi 16GB schwarz, Neuware vom Fachhändler

Preis:


Fire HD 7, 17,2 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 16 GB (Marineblau) - mit Spezialangeboten

  • Schneller Quad-Core-Prozessor bis 1,5 GHz
  • Ausgezeichnetes 7-Zoll-HD-Display (216 ppi / 1280x800) mit über einer Million Pixel
  • Front- und rückseitige Kameras
  • Kostenloser, unbegrenzter Speicherplatz
  • Riesige Auswahl an digitalen Inhalten
  • Mit Firefly können Sie mehr als 85 Millionen Artikel identifizieren darunter auch Zehntausende Filme und Serienepisoden sowie Millionen Songs
  • Perfekt für die ganze Familie - individuelle Profile zum Teilen von Büchern, Spielen und Apps mit Familienmitgliedern. Plus Amazon FreeTime
  • In Verbindung und produktiv bleiben
  • Kindle Unlimited - Zugang zu 850.000 Titeln und Tausenden Hörbüchern
  • Prime-Mitglieder können Tausende Prime Video-Titel streamen
  • Ein neuer App-Shop, wo Apps, Spiele und sogar In-App-Artikel im Wert von mehreren tausend Euro, wirklich gratis sind - inklusive unbegrenzte Leben, Levels und Upgrades sowie vieles mehr.
Amazon

Unverb. Preisempf.: EUR 149,99 Preis:


Mehr Kindle Produkte

6 Antworten auf Samsung Galaxy Tab 4 10.1 Wi-Fi 25,6 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (1,2GHz Quad-Core, 1,5GB RAM, 16GB interner Speicher, Bluetooth 4.0, Android 4.4.2, EU-Stecker) schwarz

  • James Pous sagt:
    263 von 281 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Genau das richtige Tablet für Freizeit und mehr! Weniger Ausstattung sollte es nicht haben!, 17. August 2014
    Von 
    James Pous (Duesseldorf) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (HALL OF FAME REZENSENT)
      
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Tab 4 10.1 Wi-Fi 25,6 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (1,2GHz Quad-Core, 1,5GB RAM, 16GB interner Speicher, Bluetooth 4.0, Android 4.4.2, EU-Stecker) schwarz (Personal Computers)

    Nachdem sich meine Eltern das Galaxy TAB 3 10.1 zu Weihnachten geholt hatten, hat mich das Gerät so begeistert, dass ich auch eins haben wollte. Da jetzt ein Galaxy TAB 4 10.1 für 249 € beim Saturn im Angebot war, konnte ich der Versuchung nicht wiederstehen. Ich nutze das Tablet für E-Mails lesen und schreiben, soziale Netzwerke (Facebook, Google+, FlickR, etc.), Bilder betrachten, Videos schauen, Internet surfen, bei Amazon/Ebay einkaufen, Nachrichten über Politik, Wirtschaft und Fussball lesen. Die Möglichkeiten sind sehr vielschichtig. Ab und an wird darüber auch eine Partie Schach gespielt oder ein paar aktuelle Spieltitel. Sie können darüber auch Musik hören, Text- und Tabellen sehen und bearbeiten. Für fast alles gibt es entsprechende Programme im kostenlosen oder gebührenpflichtigen Bereich.

    Hier ein Überblick in Kurzform:

    Positiv:
    ———

    – Android-Betriebssystem 4.4.2 (relativ aktuell für Tablet-Verhältnisse)
    – Riesen Auswahl an Programmen dank Android-System (Apps/Spiele/etc.)
    – Erweiterbarkeit des Speichers durch Micro SD-Karten (bis 64 GB und ggf. noch mehr)
    – Display mit 1280 x 800 Pixeln und guter Auflösung, Helligkeit, Farbdarstellung, Detailreichtum
    – Multi-View => Mehrere Fenster gleichzeitig auf einem Bildschirm ansehen
    (gilt jedoch nur für Apps, die diese Funktion auch unterstützen – z.B. Maps, Gallery, Quickpic, Video Player, etc.)
    – Root-Rechte installierbar (nach Towelroot und Chainfire im WWW suchen)
    Damit können Sie nicht benötigte vorinstallierte Programme komplett deinstallieren!
    Absolut genial, denn dann laufen die besagten Programme nicht mehr im Hintergrund und verbrauchen RAM und Akku-Leistung.
    – Werbeblocker verfügbar (nur mit Root-Rechten möglich)
    – Ausgewogenes Preis/Leistungsverhältnis
    – Keine Handy-Sim-Karte erforderlich (da keine Telefon-Funktionen)
    – Auch als Bilderrahmen mit Diashow nutzbar
    – Mit den geeigneten Programmen können alle möglichen Video- und Audiodateien abgespielt werden
    – Einfaches Übertragen der Dateien vom PC auf das Tablet oder die Micro-SD-Karte
    – Keine Spezial-Software zur Datenübertragung nötig
    – Samsung Kies Software: Synchronisation des Tablets,
    Sicherung sämtlicher Daten oder Wiederstellung möglich
    – Ein 10.1 Zoll Bildschirm sollte es schon sein,
    wenn man halbwegs Augen schonend Inhalte lesen möchte,
    Internetseiten in passabler Größe aufruft,
    Bilder und Videos schaut, etc.
    – Keine Kostenfalle, da kein mobiles Internet möglich
    – Als Infrarot-Fernbedienung nutzbar

    Negativ:
    ———

    – Tonqualität ist wie beim Vorgänger etwas dürftig, da interne Lautsprecher sehr klein;
    nur minimal besser als manches Smartphone
    – Digitalkamera auf der Rückseite mit 3 Megapixel etwas dürftig für heutige Verhältnisse,
    einfache Bildqualität, wenig Aufnahme-Modi verfügbar (z.B. kein HDR),
    wie es selbst andere Samsung Smartphones seit einem Jahres möglich ist!
    Schade, aber nicht wichtig.
    – Arbeitsspeicher (1,5 GB RAM) nur Standard in Verbindung mit Android KitKat (4.4.2), wenn man leistungshungrige Apps nebeneinander laufen lassen möchte. Es reicht aber für den Standard-Anwender locker aus!
    – Micro-SD-Karte muss sehr tief in das Micro-SD-Fach gesteckt werden. Ohne lange Fingernägel
    oder Hilfsmittel (z.B. Zahnstocher, Lineal, EC-Karte oder ähnliches) kaum möglich.
    – Mobiles Internet nur bei teureren Modellen verfügbar
    – Ob es für dieses Tablet freie Software von Cyanogenmod geben wird, bleibt abzuwarten. Ich gehe auch nicht davon aus, dass Samsung diesem Tablet noch viele Updates spendiert.
    – Display könnte etwas mehr Pixel haben, aber das spart natürlich auch Energie ein. In der Preisklasse ist das sowieso schwierig zu finden.

    Insgesamt betrachtet läuft das Tablet sehr schön und ohne irgendwelche Störungen. Die Ausstattung entspricht der aktuellen Einstiegsklasse bei Tablets und sollte es auch schon sein. Wenn ich das mit dem Vorgänger Galaxy TAB 3 direkt vergleiche, macht dieses Tablet deutlich mehr Freude in allen Bereichen, weil der Prozessor nicht ständig überlastet ist und noch etwas Reserven hat. Daher würde ich das TAB 3 nicht mehr kaufen oder als günstige Alternative sehen, weil die 10-20 Euro Preisunterschied dann am falschen Ende gespart sind! Der freie Arbeitsspeicher ist leider ein Witz, weil Android 4.4.2 und vor allem die vielen vorinstallierten Zusatzprogramme ständig im Hintergrund laufen. Ich habe mir dank Root-Rechten und Titanium Backup diverse Programme still gelegt, damit sie nicht permanent…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Tetraeder sagt:
    16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein wunderbarer täglicher Begleiter – aus der Sicht eines normalen Anwenders…, 24. Dezember 2014
    Von 

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Ich schreibe diese Rezension aus der Sicht eines ganz normalen Anwenders, der das Samsung Galaxy Tab4 10.1 täglich nutzt und inzwischen ein wenig Erfahrung mit dem Gerät gesammelt hat. Ich werde dabei nicht zu sehr auf die technischen Spezifikationen eingehen, das haben andere Rezensenten vor mir schon hervorragend getan. Dafür gebührt ihnen auch mein Dank, haben sie doch geholfen, mir den Weg bei meiner Kaufentscheidung zu weisen. Dennoch stelle ich immer wieder fest, dass jeder letztlich eigene und ganz persönliche Präferenzen an ein Tablet hat. Dabei kommt es am Ende dann doch immer wieder darauf an, wie benutzerfreundlich sich das Gerät in der täglichen Anwendung erweist. In diese Richtung geht auch meine Rezension.

    Ausgangslage:
    ————————
    Die Ausgangslage war die folgende: In der Familie haben wir einen Laptop und ein weiteres Tablet. Dazu hat jeder noch ein Smartphone. Zwei ältere Netbooks lasse ich außen vor. Bei vier Personen, davon zwei Schulkindern, haben sich die Recourcen einfach als zu knapp für den täglichen Bedarf erwiesen. Also wurde im Familienrat entschieden, ein Tablet anzuschaffen. Die ehrenvolle Aufgabe der Auswahl wurde mir übertragen (natürlich!). Der Markt für Tablets ist ja schier unüberschaubar geworden und zudem heiß umkämpft. Die technische Entwicklung geht so schnell, dass man sich als interessierter „Normalo“ vor einem Kauf erst einmal einen Überblick verschaffen muß, was überhaupt der aktuelle Stand ist. Dabei haben mir die vielen Rezensionen hier auf Amazon sehr geholfen.

    Letztlich muß man sich bereits ganz am Anfang fragen, welche Anforderungen man an ein Tablet hat und wofür man es eigentlich benutzen möchte. Bei uns sind das surfen im Internet, Bilder anschauen, Musik hören, einfache Büroarbeiten, Onlineunterricht, Bücher lesen und spielen. Eine ziemlich breite Palette, die auch zur Entscheidung für ein Tablet und keinen weiteren Laptop geführt hat. Zu den Punkten im täglichen Gebrauch später mehr. Nach der Grundsatzentscheidung für ein Tablet ist man dann auch ganz schnell bei der Systemfrage: Android oder die Marke mit dem Apfel. Die Entscheidung war schnell getroffen, da mir die Möglichkeit der Erweiterung des Speichers und die Kompatibilität zu bestehenden Geräten wichtig sind. Außerdem kann Obst ganz schön teuer sein…

    Tablets gibt es für viele Ansprüche. Ich persönlich bin nicht der Meinung, dass man immer das neuste (und teuerste) Modell von einem Smartphone oder Tablet haben muss. Aber das kann man natürlich auch anders sehen. Für mich ist ein Tablet ein Gebrauchsgegenstand, der mir das Leben einfacher macht, mich unterhält und mit dem ich mit der Außenwelt kommunizieren kann. Es ist kein Prestigeobjekt für mich. wir haben uns auch ganz bewusst für das Modell nur mit Wi-Fi entschieden. Erstens spart man die Folgekosten einer zusätzlichen Mobilfunkkarte zweitens kann man inzwischen ja fast überall über Wifi ins Internet. Sollte das im Notfall einmal nicht möglich sein, kann man immer noch sein Handy als Hotspot einrichten und doch mit dem Tablet online gehen.

    Lieferumfang:
    ———————-
    Geliefert wird das Gerät sicher verpackt zusammen mit einem richtigen Ladegerät und nicht nur einem einem USB Kabel. Eine gedruckte Bedienungsanleitung liegt nicht bei, ist aber online verfügbar, wenn man möchte. Wirklich notwendig ist das allerdings nicht. Das Tablet ist völlig intuitiv zu bedienen, wenn man kein völliger Neuling in Sachen Technik ist. Mir persönlich ist der Einstieg sehr leicht gefallen, da ich Android als Betriebssystem schon vom Smartphone her kenne.

    Anschlüsse / Konnektivität:
    ——————————————–
    Das Tablet hat eine Vielzahl von Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten. Es bietet eine Micro USB Buchse, Bluetooth sowie Wi-Fi. An der oberen Stirnseite finden sich der An/Ausschalter, die Laut/Leise-Tasten sowie der Slot für eine Mini SDHC Speicherkarte. Der Ladeport ist an der Unterseite angebracht, was sich gelegentlich als etwas unpraktische erweist. Außerdem gibt es noch ein Mikro und einen Kopfhöreranschluss. Das ist aus meiner Sicht alles, was ich brauche.

    Aussehen / Haptik / Verarbeitung/Schutz:
    ——————————————————————-
    In Sachen Verarbeitungsqualität bleiben bei mir bei diesem Gerät keinerlei Wünsche offen. Alles macht einen sehr wertigen und sehr gut verarbeiteten, robusten Eindruck. Die Rückseite ist nicht völlig glatt und so auch nicht anfällig für Fingerabdrücke. Mit knapp 500g finde ich das Gerät…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Century sagt:
    177 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Solides Tablet, nicht mehr und nicht weniger!, 25. Juli 2014
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Tab 4 10.1 Wi-Fi 25,6 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (1,2GHz Quad-Core, 1,5GB RAM, 16GB interner Speicher, Bluetooth 4.0, Android 4.4.2, EU-Stecker) schwarz (Personal Computers)
    Dem „Galaxy Tab 4“ trat ich auf Grund des fehlenden HD-Displays schon etwas skeptisch gegenüber, denn das Hauptaugenmerkt neben der Performance, liegt in meinem Fall bei einem Tablet vor allem auf dem Display. Denn ein Tablet ist für mich persönlich die Surf- und Unterhaltungszentrale auf dem Sofa (Musik streamen, Einkäufe tätigen, Emails checken, Youtube-Videos und kleinere Streams schauen etc. pp.). Dennoch gab ich Samsung`s neuem Tablet eine Chance, denn was auf dem Papier ehr durschnittliche Eindrücke hinterlässt, kann ja in der Praxis wieder ganz anders ausschauen. Doch, so recht überzeugen konnte mich der Nachfolger des Tab 3 nicht unbedingt.

    Das positivste Merkmal in meinen Augen ist ohne Frage der Preis. Für derzeit rund 280€ hier bei Amazon (stand 25.07., im Einzelhandel teurer) bekommt man ein Marken-Tablet mit solider Ausstattung, Android-Betriebssystem und erweiterbarem Speicher bis 64Gb. Optisch macht das Tab 4, wie schon sein Vorgänger, eine gute Figur, denn auch das neue Material der Rückseite gefällt und wirkt wertiger als das des Vorgängers. Das Tab 4 hat zudem ein weng abgespeckt, denn es ist rund 20 Gramm leichter als das Tab 3. In punkto Handling gibt es ebenfalls nichts zu meckern.

    Der Klang der Stereoboxen, welche sich links und rechts in der Querlage befinden, ist okay. Für den Normal-Gebrauch absolut ausreichend denke ich. Die Akkulaufzeit dagegen, kann sich sehen lassen (variiert natürlich immer stark je nach Nutzung). Bei mir hielt der Akku im Schnitt rund 10 Stunden. Das iPad Air ist in punkto Akkulaufzeit bis dato bei mir nach wie vor Spitzenreiter, mit rund 15 Stunden + etliche Stunden Standby. Das aber nur mal am Rande.

    Die größte Schwäche des Tab 4 ist ohne Zweifel das Display, was sich immer wieder bemerkbar macht. Die Farbgebung ist zwar kräftig und auch der Blickwinkel leistet ordentliches. Es fehlt dem Display allerdings deutlich an Auflösung (lediglich 1280 x 800 Pixel) und es liefert zudem gerade einmal 149ppi in der großen 10,1″-Variante. Warum Samsung im Jahr 2014, den Nachfolger des Tab 3 wieder mit einem so schwachen Display auf den Markt wirft, ist mir ein Rätsel. Das sind überhaupt keine Vergleiche zu anderen Tablets wie dem iPad Air (2048 x 1536 Pixel bei 264ppi) oder dem Kindle Fire HDX (2560×1600 bei 339ppi). Und auch die Performance des Tab 4 konnte mich in keinster Weise überzeugen. Die meisten App-Befehle werden immer einen ticken verzögert ausgeführt und beim Display-Drehen könnte man glatt einschlafen, so viel Zeit benötigt die Rotation von der Senkrechten in die Waagerechte und zurück. Die rückseitige Kamera „glänzt“ leider auch nur mit enttäuschenden 3 Megapixeln, was man bei jedem Foto sieht. Die Frontcam tut ihr übriges und liefert gerade einmal 1,3 Megapixel. Der Kindle Fire HDX oder das Xperia Z2 Tablet schlagen im Kamerabereich beispielsweise mit 8MP auf.

    Alles in allem empfiehlt sich das Tab 4 also nur bedingt in meinen Augen. Sicher, für dieses Tablet sprechen neben dem Samsung-Stempel und dem günstigen Preis, vor allem der erweitertere Speicher und das neue Android-Betriebssystem. Alles andere ist, wenn überhaupt, nur Zweitklassig. Das Display ist für meinen Geschmack absolut nicht mehr Zeitgemäß für diese Größe, und auch die Performance enttäuscht. Das gleiche gilt für die integrierten Kameras die wohl nur da sind, damit sie da sind. Mein Fazit: Leg lieber ein paar Euro mehr oben drauf und hol dir ein anderes Tablet Nachhause. 3 solide Sterne für das Tab 4, denn genau das ist dieses Tablet… solide, nicht mehr und nicht weniger.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • danni.hassi sagt:
    161 von 174 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Neues besseres Fire aber noch mehr Einschränkungen im Appshop, 11. Oktober 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Auch ich finde das neue Fire HD7 sehr gut und stimme meinen Vorredner zu.
    Man merkt sofort den Unterschied zum Vorgänger Modell.Das Display ist super,der Sound viel besser und auch der neue Prozessor macht Laune.Alles ist irgendwie schneller und besser.
    Aber eben nur fast.Die Gehäuse Rückseite wirkt irgendwie billig.Das Plastik der Rückseite ist aber dafür auch nicht so “Fingerabdruck“ anfällig.Die Lautstärkeregler sind meiner Meinung nach nachhaltig angebracht.Ständig drückt man bei der Nutzung drauf.Entweder unten mit dem Daumen oder eben oben mit dem Zeigefinger.Das mitgelieferte USB- Ladekabel ist noch kürzer geworden was einem Betrieb beim Wiederaufladen erschwert.
    Und das Schlimmste von allem ist,das das neue Betriebssystem Fire OS 4.0 viele vorher noch unterstützte Apps nicht mehr,oder noch nicht unterstützt.Das heißt noch auf dem Vorgänger laufende Apps sind zum nagelneuen Fire HD7 “inkompatibel“.Was wiederum heißt,das Apps die Geld gekostet haben oder auch Inappkäufe futsch sind.Ein erneutes Runterladen ist dann nicht mehr möglich,weil diese Apps weder in der Cloud noch im Appshop zu finden sind.Über den Silkbrowser auf der Amazonseite im Appbereich ist dann für den neuesten Kindle Fire Hd7 nur ein rotes Kreuz zusehen.Selbst die auf dieser Webseite bei Amazon beworbenen Apps,siehe in der Anzeige weiter oben,wie FIFA 14 oder Ich einfach unverbesserlich sind für dieses Gerät nicht zu erhalten.Absichtlich falsch angeboten??
    Ein runterladen über Drittanbieter ist zwar möglich,auch die Installation,aber ein Starten der App leider nicht.
    Der Kundenservice kennt die Thematik und es gibt sogar ein Liste mit inkompatibler Anwendungen,aber diese ist leider nicht beim Kundenservice vorliegend und schon gar nicht auf der Amazon Homepage zu finden.
    Fazit:
    Ein tolles kleines Tablet das mit klasse neuen Eigenschaften glänzt,dem aber der Saft abgedreht wird.Ein Appshop der eh schon sehr schlecht ausgestattet war,und nun auch noch mit “inkompatiblen“ Apps daherkommt,schmälert den
    Spaß gewaltig und lässt die Freude über die Verbesserungen des Fire schnell vergessen.Sollte Amazon diese Makel nicht schnell beheben,so werde ich das Gerät wohl zurück senden.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • F.H. sagt:
    89 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Anfangs sehr begeistert….dann leider Ernüchterung…jetzt wieder positiver, 17. Oktober 2014
    Zu aller Erst muss ich sagen, dass das mein erster Kindle Fire ist, nach dem Kindle Paperwhite mit dem ich immer noch sehr zufrieden bin.
    Am Anfang hat alles super geklappt – hatte den Fire u.a. deswegen als neues Tablet gekauft weil man als Prime Mitglied eben Videos speichern und so auch im Ausland anschauen kann. Wie gesagt am Anfang alles gut.
    Heute am Tag 3 dann leider die Ernüchterung, Amazon Prime Instant lässt sich noch aufrufen ABER versucht man eine Serie oder einen Film zu starten folgt der Abbruch (in verschiedenen Varianten: entweder geht es zurück zur Hauptansicht Amazon Instant oder aber man fliegt komplett raus und landet wieder im „Hauptmenü“.).
    Nach Durchforsten des Hilfe-Forums und dem Versuch es doch selbst beheben zu können bei Amazon Hotline nachgefragt…..ohne jemanden langweilen zu wollen – leider keine Hilfe und z.T. auch noch extrem unfreundlich! Eine Aussage fand ich sehr spannend: „Das sind Kinderkrankheiten, da ist es doch toll wenn man Fehler austauscht um daraus zu lernen!“
    Prinzipiell ja gerne ABER doch nicht bei eurem eigenen Produkt bzw. eurer eigenen Stream-Plattform!! Da sollte man über das Versuchsstadium durchaus schon hinaus sein!

    Solange dieser Fehler im Betriebssystem des Kindle Fire HD 7 besteht UND bei Amazon keiner Bescheid weiß oder helfen kann – leider sicherlich keine Kaufempfehlung!

    *****Update*****
    Anscheinend konnten die eigenen Entwickler (wo immer diese auch sitzen) eine Art Hotfix aufspielen (nachdem ich die Log-Dateien durch Anleitung von Amazon geliefert hatte) und siehe da, der Fire funktioniert bisher wieder wie er es eigentlich sollte.
    Daher eine Aufwertung des Produkts. Sollte dieser Zustand anhalten und sich kein weiteres Problem ergeben, denke ich nach demensprechender Nutzungsdauer des Fires auch gerne nochmal über eine weitere Rezension bzw. Wertung nach.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Jane Marple sagt:
    67 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Unschlagbar für den Preis – als Geschenk an eine 60+ Dame!, 15. Oktober 2014
    Das „alte“ Fire Tablet hatte ich vor einiger für mich Zeit gekauft – die neue HD 7 Version mit Kamera habe ich nun meiner Mutter geschenkt. Der Zweck ist, dass sie einfach und schnell E-Mails schreiben kann und Bilder versenden kann. Wenn sie dann noch Interesse daran findet, bei Büchern vom Papier auf das E-Book umzusteigen … auch okay.
    Da meine Mutter naturgemäß nicht zu den „digital natives“ zählt, war ich begeistert und verblüfft mit welcher Leichtigkeit sie durch das Menü navigiert, rasant E-Mails tippt und mal eben Bilder knipst und verschickt. Über den Silk-Browser hat sie sogar schon im Internet recherchiert und ein Youtube Video angesehen. Das Freemailkonto eines deutschen Anbieters habe ich mit dem Mailprogramm des Gerätes verlinkt und das klappt wunderbar! Nun wendet meine Mutter alle Funktionen „mit Links“ an.

    Zu den technischen Details wird sicher schon genug gesagt, hier nur ganz kurz: ich habe die alte Version und war schon zufrieden, die Kamera hat gute Bilder gemacht (keine anspruchsvolle Fotografie, aber klare Snapshots) und der Sound ist auch okay.

    Deshalb von mir: 5 Sterne (und vielleicht ein Geschenktipp für andere Töchter! 🙂

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein