Lenco CoolTab-72 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM Dual Core, 1,2GHz, 512MB RAM, 4GB SSD, HDMI, Android 4.2) mit farbiger Silikon-Schutzhülle pink

Lenco CoolTab-72 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM Dual Core, 1,2GHz, 512MB RAM, 4GB SSD, HDMI, Android 4.2) mit farbiger Silikon-Schutzhülle pink

  • Brillant: 7" TFT Bildschirm mit Auflösung 1.024 x 600 Pixel, 16:9 Format
  • Leistungsfähig: Dual Core Prozessor mit 1,2 GHz, 512 MB Arbeitsspeicher, 4 GB interner Speicher, Android 4.2
  • Flexibel: Micro SD-Kartenleser und USB-Anschluss, HDMI-Ausgang, Kopfhörerbuchse
  • Praktisch: Eingebaute Kindersicherung (KIDO'Z App), 2 Kameras für Videochats und Kinderschutzsoftware
  • 16:9
Lenco CoolTab 72 4GB Pink, Android 4.2, WLAN, 1.2 GHz CPU, 512 MB DDR3 RAM, 4 GB interner Speicher,Grösse (L x B x T): 192 x 116 x 10 mm, Gewicht: 335 g, 7" 1.024 x 600 TFT Touchscreen, 2 Kameras, G-senser, unterstützt externe USB 3G Dongle, USB-input, microSD bis 32GB, HDMI-Ausgang, 3.5mm Klinke, uvm.

Preis:

Mehr Lenco Produkte

Eine Antwort auf Lenco CoolTab-72 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM Dual Core, 1,2GHz, 512MB RAM, 4GB SSD, HDMI, Android 4.2) mit farbiger Silikon-Schutzhülle pink

  • Stephan M. "Stephan M." sagt:
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Die Verpackung macht echt was her…, 13. Juni 2014
    Von 
    Stephan M. „Stephan M.“ (Landkreis Marburg-Biedenkopf) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Lenco CoolTab-72 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM Dual Core, 1,2GHz, 512MB RAM, 4GB SSD, HDMI, Android 4.2) mit farbiger Silikon-Schutzhülle pink (Personal Computers)
    Klar, bei einem Tablet dieser Preisklasse sollte man nicht allzu viel erwarten. Auch bei der Bewertung muss man überlegen, von welchem Gesichtspunkt man ausgeht. Gemessen an einem Nexus 7 der ersten Generation, das nicht viel teurer ist, rangiert dieses Tablet schon auf sehr niedrigem Niveau. Bedenkt man aber, dass sämtliche Kinder-Tablets in ähnlichem Preisgefüge sogar wesentlich schlechter ausgestattet sind, erhält man hier doch eine gute Alternative.

    Aber bleiben wir mal bei der Verpackung: Plastik-Box mit Silikon-Rahmen, der außen um die Packung gelegt ist, in entsprechender Wunschfarbe. Das Tablet liegt schräg, so dass man schon von Außen sehr gut sieht, was einen erwartet und ob auch alles in der Packung liegt. Lenco geht hier einen anderen Weg, als die Platzhirsche, die ja versuchen, ihre Kartons klein und stylish zu halten. Ich denke, das verdient Anerkennung.

    Hat man den Genuss des Auspackens hinter sich, die Siegel und bedruckte Displayschutz-Folie entfernt, hält man ein doch sehr leichtes Tablet in den Händen, dessen Grundfarbe ohne Cover weiß ist. Das Displayglas ist kein Glas, sondern Kunststoff. Verkratzt zwar schneller, aber im Kinderzimmer wahrscheinlich die bessere Materialwahl. Seitlich gibt es zwei Tasten, eine ist der Einschalter, Kopfhörer- und microUSB-Anschluss zum Laden. Warum die Hersteller Kinder als Kunden avancieren und dann noch einen der schlechtesten Steckverbinder der Welt als Ladeanschluss einbauen, ist fraglich. Eltern kleinerer Kinder sollten sich daher lieber selbst um die Akkuladung kümmern.

    Von der Technik her werden 512 MB Arbeitsspeicher geboten, die für aktuelle Spiele eher knapp bemessen sind. Hat aber auch den Vorteil, dass sich der Sprössling nicht gleich sämtliche ego-Shooter installieren wird und wenn, ihm sicher auch schnell die Lust daran vergeht. Auch ist das Android eher Stock-Android, also ohne besondere Veränderung. Ein Kinder-Modus ist installiert, diesen habe ich nicht getestet. Dafür die Audioqualität, die sich durchaus hören lassen kann, so dass das Gerät auch als „Märchenonkel“ eignet. Der interne Speicher lässt sich durch microSD-Karten erweitern, das bietet das Nexus 7 beispielsweise nicht an, so dass es auch für die Autofahrtbegleitung mit einigen Videos taugen kann und einen möglichen tragbaren DVD-Player ersetzt. Die Bildqualität rangiert auf durchschnittlichem Niveau, aber in jedem Fall besser, als es die tragbaren DVD-Spieler zumeist können.

    Im Ergebnis erhält man hier kein Top-Tablet, aber das will es vermutlich auch gar nicht sein. Man bekommt ein kindertaugliches Tablet, was mehr bietet, als spezielle, teure Kinder-Tablets und auch mal einen Sturz mit seinem Silikon-Cover aushalten kann. Die microUSB-Ladebuchse ist einfach zum Kotzen und eine potentielle Sollbruchstelle, aber dafür lässt es sich so auch an den PC anschließen. Alleine schon der Verpackung wegen ein exzellentes Geschenk für Kinder, sofern man ihnen ein Tablet überhaupt zumuten möchte.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein