Asus Fonepad Note 6 15.24 cm (6 Zoll) Tablet PCs (Intel Atom Z2580, 2,0GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, SGX544, , Android Touchscreen, 3G/UMTS) weiss

Asus Fonepad Note 6 15.24 cm (6 Zoll) Tablet PCs (Intel Atom Z2580, 2,0GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, SGX544, , Android Touchscreen, 3G/UMTS) weiss

  • Prozessor: Intel Atom Z2580 (2.0 GHz)
  • Besonderheiten: Full HD Auflösung, Vorderseite 1.2 Megapixel / Rückseite 8 Megapixel Webcam, Styluseingabe
  • Akku: 1 Zellen Akku / 7 Watt
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Asus Fonepad Note 6 15.24 cm (6 Zoll) Tablet PCs weiss
ASUS Fonepad Note 6 ME560CG - Tablet - Android 4.2 (Jelly Bean) - 16 GB - 15.2 cm ( 6" ) S-IPS+ ( 1920 x 1080 ) - Kamera auf Rück- und Vorderseite - USB-Host - microSD-Steckplatz - Wi-Fi, Bluetooth - 3G - weiß

Preis:

3 Antworten auf Asus Fonepad Note 6 15.24 cm (6 Zoll) Tablet PCs (Intel Atom Z2580, 2,0GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, SGX544, , Android Touchscreen, 3G/UMTS) weiss

  • Bigfoot sagt:
    27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Tolles Gerät zum tollen Preis!, 16. November 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Habe das Asus Fonepad nun seit einigen Tagen und bin sehr zufrieden mit dem Gerät.
    Was die Größe angeht ist es für mich persönlich top: Hatte ursprüglich mal ein 4,7“ Gerät was mir als großer Mensch mit großen Händen sogar etwas klein vom Display her war, zuletzt hatte ich das Fonepad 7 was dann doch eine Nummer zu groß für den Alltag ist das Fonepad Note 6 ist da perfekt. Ich kann es so ziemlich genausogut mit einer Hand bedienen, wie meine Frau ihr iPhone.
    Aber die Displaygröße ist ja letztlich Geschmacksache.

    Was die objektiven Kriterien angeht:

    positiv:
    -Preis-/Leistungsverhältnis ist denke ich unschlagbar gut
    -ich liebe den Stylus, auch wenn man bei der Displaygröße natürlich auch mit den Fingern gut klarkommt
    -Display ist sehr gut
    -SD-Kartenslot vorhanden, das macht den etwas geringen inernen Speicher weitestgehend wett
    -Prozessorleistung ist vollkommen ausreichend für den „Normalverbraucher“, kein Ruckeln, schnelle Reaktion des Geräts, „Standard-Games“ laufen flüssig
    -Akuleistung ist gut
    -das Apps mit Intel Schwierigkeiten haben kann ich nicht bestätigen, schon mit dem Fonepad 7 liefen alle meine Apps, jetzt beim Note 6 klappt eine App nicht wobei ich nicht sagen kann woran es liegt, da sie auf dem Fonepad 7 lief

    neutral:
    -Kamera: für ein Handy ok aber mehr halt auch nicht, leider fehlt ein Blitz/LED (siehe negativ)
    -LTE fehlt (brauch ich aber auch nicht)
    -Apps auf die SD-Karte auslagern wäre ganz nett aber jetzt für mich nicht so relevant
    -microUSB Anschlüsse finde ich einfach zu fummelig und zerbrechlich, aber da kommt man ja inzwischen nicht mehr drum rum, ausser man geht zu Apple

    negativ:
    -ein Blitz für die Kamera vermisse ich schon ein wenig
    -Gerät wird von Android als Smartphone nicht als Tablet genommen: was ich damit meine ist, dass ja inzwischen fast alle Apps sowohl auf Smartphones als auch auf Handys laufen nur sind die Aufteilungen anders (z.B. Anzeige in der E-Mail App, Splaten-/Zeilenanzahl in diversen anderen Apps). Ist mir deshalb so stark aufgefallen, da ich zuletzt das Fonepad 7 hatte was eben von Android als Tablet angesehen wurde. Klar ist in der Tabletvariante dann alles etwas kleiner weil eben mehr auf einmal auf dem Display angezeigt wird, so dass auch dies letztlich ne Geschmacksfrage ist. Mir hätte es am besten gefallen, wenn man das Softwaremäßig irgendwie selber entscheiden könnte welches Layout man möchte.

    Unterm Strich muss ich sagen, dass man meiner Meinung nach für das Geld aktuell kein bessers Handy in dieser Klasse/Größe findet. Will man natürlich von allem nur das schnellste, beste etc. greift man wahrscheinlich zum Galaxy Note 3 was dann aber auch gleich deutlich teurer ist. Aber das muss halt jeder für sich selbst entscheiden.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Andy1207 "andy1207" sagt:
    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Tolles Phablet zu unschlagbarem Preis/Leistungs-Verhältnis, 22. Dezember 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Das Asus FonePad Note FHD 6 gehört zur Gattung Phablet, also einem übergroßem Phone mit Tablet-Eigenschaften. Das Asus FonePad Note FHD 6 wird häufig, auf Grund der Stifteingabemöglichkeit, mit dem Samsung Galaxy Note 3 verglichen. Doch dieser Vergleich ist eigentlich nicht sinnvoll, da hier völlig unterschiedliche Ansätze verfolgt werden. Der Vergleich mit dem Samsung Note 2 wäre passender.

    Die Abmessungen (ca. 164,8 x 88,8 x 10,3 mm) und das Gewicht (212g) des FonePads mit 6″ Display ist vielleicht nichts für jeden. Denn wirklich gut kann man ein Gerät dieser Größe nur mit zwei Händen bedienen. Eine sinnvolle Einhandbedienung hört bei mittelgroßen Händen bei ca. 4,5″ Geräte mit kleinem Displayrand auf. Ich hatte vorher schon bei meinem HTC One mit 4,7″ Display Probleme mit der Einhand-Bedienung und habe es daher meist mit beiden Händen bedient.

    Das Gehäuse ist sauber verarbeitet. Es gibt keine knarzenden Stellen und die Rückwand macht einen soliden Eindruck. Beim schwarz/grauen Modell ist die Rückseite leicht gummiert und bietet somit guten Halt in der Hand, rutscht nicht so leicht auf dem Tisch und ist unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Das weiße Modell hat leider eine Hochglanz-Rückseite und liegt daher nicht ganz so gut in der Hand und rutscht etwas mehr auf dem Tisch.

    Der Displayrand bei dem Asus FonePad Note FHD 6 ist zwar recht groß und wird häufig als Negativ-Punkt aufgeführt. Ich kann dem aber nicht zustimmen, denn bei der Bedienung des Telefons mit dem Daumen kommt man bei einem dünnen Displayrand häufig mit dem Handballen auf das Touchdisplay, was dann wieder zu Fehleingaben wird. Ich persönlich empfinde den extwas größeren Displayrand (ca. 7 mm rechts/links und 17 mm oben/inten) als bedienungsfreundlich.

    Das große 6″ IPS Display mit Full HD Auflösung (1920×1080 Pixel) sieht sehr sehr scharf aus und leuchtet sehr hell (380 nits). Die Farben wirken sehr natürlich und nicht so künstlich wie bei den AMOLED Displays. Das Displayglas reflektiert recht stark, kann aber mit einer günstigen Display-Folie entspiegelt werden. Das große Full-HD-Display gehört bei dem Asus FonePad Note FHD 6 zu den Highlights.

    Die Anschlüsse sind gut zugänglich und durchdacht. Der USB 2.0 Daten- und Lade-Anschluß befindet sich unten in der Mitte des Geräts zwischen dem Micro (links) und dem Stylus (rechts). Der Kopfhöreranschluß befidnet sich oben links und die Fächer für Micro-SIM und Micro-SD-Karten links oben an der Seite. Wobei die Kartenfächer sich hinter eine leicht zu öffnende Kunststoffabdeckung verstecken. Dies ist sehr praktisch wenn z.B. die SIM-Karte oder SD-Karte häufiger gewechselt wird. Die Taste zum Ein/Ausschalten und die Lautstärke-Tasten befinden sich recht oben an der Seite. Vlt. einen Tick zu hoch, aber man gewöhnt sich daran. Bei meinem HTC One war die Ein/Aus-Taste sehr unpraktisch oben am Telefon eingelassen.

    Das FonePad Note FHD 6 hat Stereo Lautsprecher (oben/unten) auf der Vorderseite, da wo sie auch hin gehören. Der Klang ist recht gut und besser als bei den meisten Smartphones, schlägt aber nicht das HTC One mit seinen BeatsAudio Lautsprechern. Für den normalen Gebrauch (Telefonieren, Musik, Spiele, Filme) sind sie aber gut geeignet. Ansonsten kann man natürlich noch Kopfhörer anschließen oder per Bluetooth verbinden.

    Kameras sind zwei Stück verbaut. Hinten befindet sich eine recht gute 8 Megapixel-Kamera von Sony mit Blende F=2,0, leider ohne LED-Blitz und daher nur für ausreichend Licht geeignet und vorne eine 1,2 Megapixel für Videotelefonie. Die instalierte Kamera-APP ist leicht verständlich und sehr gut gemacht. Sie bietet alle Funktionen, die man braucht und natürlich auch ein paar nette Spielereien.

    Der Akku ist mit 3200mAh gut dimensioniert. Leider benötigt das große und helle Display recht viel Strom. Die Laufzeiten bei normaler Nutzung reichen auf jeden Fall für einen Tag aus, sind aber nur durchschnittlich. Ich hoffe, dass Asus hier noch etwas an der Software optimieren kann.

    Der integrierte Stylus verwendet, wie bei den Samsung Note Geräte, die Technologie von WACOM und ist auch ähnlich ausgestattet. Die von ASUS installierten APPS sind sinnvoll und funktinieren sehr gut mit dem Stift. Obwohl der Funktionsumfang bei ASUS geringer ist als bei den Samsung Geräten, vermisse ich nichts Wichtiges.

    Als Mobilfunkstandard werden alle gängigen, ausser LTE, untertützt: GSM, UMTS, DC-HSPA+ (DL/UL). Wobei der Verzicht auf LTE, gerade in dieser Preisklasse und der löchrigen Netz-Abdeckung, zu verschmerzen ist…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Jörg sagt:
    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Am fünften Stern knapp vorbei!, 15. Juni 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Display ist ein Traum, Geschwindigkeit bei Altagsanwendungen super (aufwändige Spiele aber noch nicht getestet), passt gerade noch in die Hosentasche aber es ist schon ein wenig dick. Wer es schlanker mag muss halt ein paar Euro mehr ausgeben und einen anderen Hersteller wählen.
    Was fehlt dem Fonepad:
    NFC
    Blitzlicht
    LTE
    Die nach vorne gerichteten Lautsprecher haben für mich eine ausreichende Lautstärke und einen ordentlichen Klang.
    Bilder bei Tageslicht werden sehr gut und bei wenig Licht überraschend gut!
    Die Rückseite der schwarzen Version ist leicht gummiert und eigentlich Grau.
    Das Fonepad findet bei mir seine Anwendung als Surfmaschine auf Reisen mit einer Prepaidkarte. Dank seiner Telefonfunktion kann ich ohne die Karte zu entnehmen (um sie in ein Telefon zu legen) Flat Optionen ab oder zubuchen und auch mal wenns Handy nicht in der Nähe ist Telefonieren.
    Das Fonepad ist eigentlich auch gut verarbeitet aber leider ist die Chromleiste nicht glänzend, sondern ein wenig pickelig matt. Hab es mir beim Händler vor Ort mal angeschaut und dort sah die Umrandung genau so aus, aber der wollte 333 Euro für das Teil haben.
    Das Akku hält bei meiner Nutzung einen Tag, nichts anderes hab ich erwartet und ich bin zufrieden!
    Das Asus Cover hatte ich gleich mitbestellt und ich muss sagen es passt einwandfrei, nur zum Sim und Speicherkarten wechsel müßte man das Fonepad aus dem Cover entnehmen. Das Asus Cover trägt nur geringfügig auf und schaut edel aus. Mein Handy ist und bleibt mein LG P880, mein Tablet für daheim ist und bleibt mein Nexus 7, und für Reisen nehme ich mein ASUS Fonepad Note 6 und gebe es nicht wieder her.
    Für 249,00 war es ein Schnäppchen 🙂
    Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner knappen Bewertung helfen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein