Acer Iconia B1-711 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM MTK MT8389, 1,2GHz, 1GB RAM, 8GB eMMC, WiFi, 3G, UTMS, Android 4.2) rot

Acer Iconia B1-711 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM MTK MT8389, 1,2GHz, 1GB RAM, 8GB eMMC, WiFi, 3G, UTMS, Android 4.2) rot

  • Handlich und komfortabel
  • Unglaublicher Spaßfaktor
  • Schnelle Performance
  • Vielseitige Konnektivität mit 3G Modul
  • Lieferumfang: Acer Iconia B1-711 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC rot, Tablet, Ladekabel
  • Bluetooth
  • 128:75
Acer Iconia B1-711 7,0 8GB 3G rd AND | NT.L2GEG.001

Preis:

Ähnliche Acer Produkte

3 Antworten auf Acer Iconia B1-711 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM MTK MT8389, 1,2GHz, 1GB RAM, 8GB eMMC, WiFi, 3G, UTMS, Android 4.2) rot

  • Nicolai Grupp sagt:
    8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Reicht im Alltag mitnichten aus!, 3. Februar 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nachdem ich schon einmal ein 7 Zoll Tablet hatte, dieses aber aufgrund eines Smartphonekaufs vor einem Jahr verkaufte, merkte ich, dass mir der Bildschirm meines Smartphones für einige Dinge einfach zu klein war. Dies netrifft vor allen Dingen die Navigation im Auto. Natürlich sind auch andere Dinge wie Nachrichten lesen oder Trailer anschauen auf einem größeren Display viel angenehmer. Da ich es bei meinem ersten Tablet schon so praktisch fand, dass die 7 Zoll in die Hosentasche oder das Nebenfach meines Rucksacks passte, sollten es jetzt auch wieder 7 Zoll sein. Trotz zahlreicher Offline Navigationsprogramme wollte ich eines mit 3G Anschluss. Da ich nicht die neueste Bildschirmtechnologie, die höchste Akkulaufzeit, oder den schnellsten Prozessor brauche, habe ich einfach mal im unteren Preissegment nachgeschaut. Dazu sollte es aber schon eine im PC Bereich bekannte Firma sein, weshalb ich ziemlich schnell auf das Iconia B1-711 gestoßen bin. Nach dem Durchlesen einiger Erfahrungs- und Testberichte habe ich das Tablet dann bestellt.
    Relativ schnell konnte ich dann 2 Dinge feststellen:

    1. Ja, man merkt dem Tablet an einigen Stellen an, dass es ein Low-Budget Gerät ist.
    2. Es erfüllt genau seinen Zweck, macht das was es soll und ist im Alltag völlig ausreichend.

    Ersteres merkt man schon nach dem Auspacken des Gerätes: Der Rücken des Tablets besteht komplett aus Plastik, sieht aber aber, vor allem im Vergleich zum Vorgänger, dennoch gut aus. Beim Display und der Kamera merkt man die Einsparungen aber am deutlichsten. Es ist nicht besonders stabil bezüglich des Blickwinkels und die niedrigere Auflösung im Vergleich zu anderen Tablets sieht man auch. Die Kamera habe ich zwar noch nicht getestet, aber überall liest man wie schlecht sie sein soll. Scheint somit maximal zur Videotelefonie geeignet. Allerdings erledigt ds Tablet bisher alle Aufgaben ruckelfrei. Ich bin mir sicher einem Nexus 7 oder iPad ist nicht nur das Display deutlich besser, sondern alles geht noch eine Spur schneller. Allerdings haben diese Geräte auch einen anderen Preis. Erst bei exzessivem Multitasking oder HD-Aufgaben geht es etwas in die Knie. Ein Vorteil vom 711 gegenüber dem 710 ist der Quadcore Prozessor. Im WIFI Modell 710 ist „nur“ ein Dualcore Prozessor verbaut. Über den praktischen Unterschied kann ich natürlich nichts sagen, der Performance sollte dies allerdings nicht schaden.

    Was sind zusammengefasst also die positiven und negativen Eigenschaften dieses Geräts?

    Positiv:
    – gute Performance, alles läuft ruckelfrei
    – Android 4.2.2.: relativ aktuelle Version der Betriebssoftware.
    – geringer Preis
    – Speicher erweiterbar durch micro SD Slot

    Negativ:
    – Plastikgehäuse
    – Display & Frontkamera
    – Im Vergleich zu anderen Tablets großer Rahmen um den Bildschirm

    Vom Navigieren über Internet und Emails benutze ich mein Tablet nahezu wie mein Smartphone (abgesehen vom Telefonieren natürlich). Die Kamera nutze ich nicht, das Plastikgehäuse nehme ich gerne in Kauf, nur das schwache Display stört mich etwas. Da ich aber vorher gewusst habe, auf was ich mich bei diesem Tablet einlasse, bekommt es von mir 4/5 Sterne eben aufgrund des Displays. Dafür habe ich mir aber folgende Displayfolie bestellt:

    http://www.amazon.de/Iconia-ENTSPIEGELNDE-Displayschutzfolie-Bildschirmschutzfolie-4ProTec/dp/B00DX6UJ54/ref=pd_sim_sbs_ce_2

    Laut Rezensionen soll sich die Blickwinkelstabilität verbessern und das Spiegeln verringern. Ich werde per Update dieser Rezension berichten.

    Fazit:
    Wenn man sich vor dem Kauf über die Eigenschaften dieses Tablets informiert und damit abfinden kann, bekommt man ein tolles Gerät zu einem fairen Preis. Schaut man gerne Filme am Tablet oder muss es die neueste Technik sein, sieht man sich besser nach einem anderen Gerät um.

    Update 11.02. Ichmuss meine Rezension aktualisieren und einen Stern abziehen. Ich wollte das Tablet hauptsächlich als Navigationssystem nutzen. Beim Test hat sich allerdings herausgestellt, dass das GPS Modul sehr schwach ist und das Tablet somit für diesen Zweck nicht geeignet ist. Natürlich kann man hier mit mobilen Internetdaten nachhelfen, allerdings will ich nicht darauf angewiesen sein. Somit habe ich das Gerät doch zurückgeschickt. Mit allen Kosteneinsparungen konnte ich leben, aber diese macht das Iconia 711 für mich doch unbrauchbar, leider.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Artur sagt:
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Super, 15. September 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ich hab es als Geschenk gekauft und die Person war mehr als begeistert. Preisleistungsverhältnis war gut und es funktioniert auch einwandfrei und perfekt. Es wird hauptsächlich zum lernen an der Uni und zum zocken benutzt.
    Ergo: Es ist Perfekt und Empfehlenswert!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • G.E. sagt:
    6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Vernunftsentscheidung, 17. Februar 2014
    Ich war auf der Suche nach einem 7-Zoll-Tablet, welches ich in der Jackentasche mitnehmen kann. Da fiel mir das Acer Iconia B1 711 ins Auge, welches mit recht ordentlicher Hardware aufwartet, zumindest für diesen Preis.

    Der erste Eindruck enttäuschte dann auch nicht. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit ist flüssig bei allen meinen Anwendungen (Internet, Office, Karten, Mail, Multimedia). Die Einbindung ins heimische WLAN funktionierte reibungslos, und die WLAN-Geschwindigkeit ist sehr gut. Nach den anfänglichen automatischen System-Updates ist jetzt Android 4.2.2 installiert.
    Das System läuft bisher stabil. Es hat einen Sim-Karten-Slot (nicht von mir getestet), so dass auch mobiles Internet möglich ist.

    Natürlich musste Acer irgendwo sparen. Da wäre zum einen die Kamera zu nennen: Es gibt nur eine Frontkamera, und dazu noch mit unterirdischer Qualität. Das ist jedoch für mich nicht entscheidend, ich brauche kein Tablet zum Fotografieren.
    Zum anderen wäre der Bildschirm: Mit einer Auflösung von 1024×600 bewegt es sich am unteren Limit des Akzeptablen. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht, aber die Auflösung steht ja auf der Produktbeschreibung. Ich kann jedoch alle Texte lesen und auch auf Bildern erkenne ich, was drauf ist.
    Die Anzeige ist nicht sonderlich blickwinkelstabil, wobei es da auch schlimmere Bildschirme gibt.
    Dann wäre da noch die Verarbeitungsqualität. Man darf hier nicht das Level eines Nexus 7 erwarten. Die Abdeckklappe für SD- und SIM-Karte ist schwierig zu befestigen. Erst nach einigen Versuchen hielt sie einigermaßen spaltfrei fest. Es ist ein Voll-Plastik-Gehäuse, welches hin und wieder auch mal etwas knarzt.

    Die Akkulaufzeit ist in der Beschreibung mit 3,5h angegeben. Ich habe nicht nachgemessen, aber „gefühlt“ hält der Akku länger. Nicht ganz so lang wie der eines iPad2, welches ich für Vergleiche heranziehen kann.

    Mit all den genannten Makeln kann ich gut leben. Es tut alles, was ich von ihm getan haben möchte. Und das ziemlich flott, zumindest im Vergleich mit dem iPad2. Es ist kein Designerstück wie das Nexus 7, welches ich auch in Erwägung gezogen hatte. Die Erweiterbarkeit des Speichers sowie der SIM-Karten-Platz gaben dann dem Acer den Vorzug. Eine Entscheidung der Vernunft, wenn man bei einem Lifestyle-Gerät wie einem Tablet überhaupt davon sprechen kann.

    Einen Stern Abzug gibt es für die unbrauchbare Frontkamera und die Abdeckklappe.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein